Justin Sun und das All-you-can-shill-Buffet - Das Meinungs-ECHO 2

Justin Sun und das All-you-can-shill-Buffet – Das Meinungs-ECHO

Justin Sun hat is wieder getan. Der Co-Founder of the TRON-Projekts hat einmal mehr bewiesen, dass der der Meister of the Hypes im Krypto-Space ist. Streich: Ein Mittagessen mit der Investorenlegende and Bitcoin-Toxikologe Warren Buffett. Die Rechnung hat Sun bereits bezahlt: das Buffet mit Buffett ersteigerte er für stolze 4,57 Millionen US-Dollar. Bevor Sun Good king News über sein erfolgreiches Gebot informierte, peitschte der Tron-Chef die Erwartungen seiner Jünger in luftige FOMO-Gefilde. "Riesensache" für Tron und das Blockchain-Ökosystem dran und habe eine 70-prozentige Luck, den Deal an Land zu ziehen.

Als e die Bombe dannach einer weiteren Ankündigung einer Ankündigung – am Montag, dem 10. Juni, auf Twitter platzen ließ, reagierte die Krypto-Community zuverlässig ambivalent auf Suns PR-Coup.

Ich kündige offiziell an, dass ich das rekordverdächtige Charity-Lunch zum 20-jährigen Jubiläum gewonnen habe, das vom @WarrenBuffett veranstaltet wird. Überdies werde ich auch # blockchain-Branchenführer einladen, um sich mit einem Titan der Investitionen zu treffen. Ich hoffe, dass dies allen zugute kommt. #TRON #TRX #BTTT #BitTorrent #BitTorrent

Zahlreiche Tron-Fans haben sich unter Suns großem Deal etwas anderes vorgestellt als ein teures Mittagessen mit dem Bitcoin-Feind Buffett – Wohltätigkeit hin, Werbewirkung her.

Da half auch nicht, dass Justin Sun angekündigt hat, sieben Vertreter aus der Blockchain- und Kryptowährungsindustrie mitzubringen. Wie er dem US-amerikanischen Nachrichtensender CNBC verriet, befindet sich neben Busenfeind und Ethereum-Mitbegründer Vitalik Buterin auch Litecoin-Erschaffer Charlie Lee and Changpeng Zhao, Head of Bitcoin-Börse Binance, auf seiner List.

CZ zu Justin Sun: Danke, aber nein danke

Zhao, der für Suns PR-Coup lobende Worte fand, lehnte die Einladung aus organizatorischen Grunden ab. Statt seiner solle der Tron-Chef den Bitcoin-Maximalisten Anthony Pompliano mit nach New York nehmen.

@justinsuntron hat mich freundlicherweise eingeladen zu gehen, aber ich kann es nicht schaffen. Zu weit weg. Ich schätze, das gleicht dem Ablehnen von 1,000,000 US-Dollar, wenn man von fünf Teilnehmern ausgeht, lol. Aber ich weiß das Angebot sehr zu schätzen.

Eine weitere Krypto-Koryphäe, die auch von "Pomp" als idealer Bitcoin-Botschafter am Buffet-Tisch gehandelt wird, ist der Expert Andreas Antonopulos. Doch auch "aantop" schlug Suns Einladung aus. Er habe kein Interesse an einer Shill-Veranstaltung und beschwert sich über sein vollgemülltes Twitter-Postfach.

Meine Twitter-Erwähnungen unindustruch geworden, überflutet mit Tausenden von Nachrichten von Menschen, die mich und andere "freiwillig" zu einem Mittagessen mit einem Investor einladen, als PR-Shills für Krypto. (nein danke)

Wenn of the Netherlands wichtige Nachricht für mich hattest, müsstest of the vielleicht in einer Woche noch einmal versuchen.

* * Seufz

Diese ablehnende Haltung stößt Teilen der Community wiederum sauer auf.

Bei so vielen Fehlinformationen, die # encryptocurrency umgeben, schaut jeder einfach zu dir auf, um die Wahrheit zu präsentieren. Wenn from the scharf darauf bist, hättest from the einfach höflich ablehnen können …

Eines muss man Justin Sun lassen: Er hat es mit seinem Millionen-Coup geschafft, die Krypto-Ökonomie wieder in den Mainstream schwappen zu lassen. So berichteten nicht nur szenenahe Medien über Suns baldiges Head-to-Head with Buffet; auch Mainstream-Medien wie CNBC oder die Financial Times interessierten sich für den jungen Krypto-Unternehmer und seine Pläne. Gegenüber CNBC sagte Sun, er wolle sich als Brückenbauer zwischen institutional Finanzwelt und dem Krypto-Ökosystem positionieren. Ob er sein Idol Warren Buffett auf dessen alte Tage noch davon überzeugen kann, dass Bitcoin kein "Rattengift hoch zwei" ist, darf man indes bezweifeln.

aufgepasst: Der Kryptokompass ist das erste digitale Magazin für digitale Währungen und Blockchain-Assets. Er liefert dir monatlich exklusive Einschätzungen, spannende Insights und umfassende Analysen zur aktuellen Lage an den Blockchain- & Krypto-Märkten. Nur jetzt und nur solange der Vorrat reicht: Im Monatsabo inkl. FREE Bitcoin-Sammlermünze

Justin Sun und das All-you-can-shill-Buffet - Das Meinungs-ECHO 3